Nachrichten der Feuerwehr Bühne


Karneval 2024

Prinz Torben I. und seine Funkenmariechen brachten den Prinzenwagen zum Wackeln

Auch im Jahr 2024 konnte die Löschgruppe Bühne wieder zahlreiche Gäste im Rahmen des Karnevalsballs sowie des Rosenmontagsumzuges begrüßen.

Erstmalig wurde dabei während des Karnevalsballs der neue Prinz für das Jahr 2024 im Rahmen einer Prinzenproklamation öffentlich bekanntgegeben.

Nach einer Tanzeinlage der Tanzgarde "Süß und Sexy" aus Rösebeck konnte Sebastian Engemann damit Torben Robrecht zum Karnevalsprinzen 2024 ernennen. Prinz Fabian I. von 2023 überreichte in diesem Rahmen den Prinzenschlüssel als Symbol für die Prinzenwürde.

Anschließend konnte mit mehr als 350 Närrinnen und Narren bis in die frühen Morgenstunden gefeiert werden.

Am Rosenmontag folgte dann als Highlight wieder der traditionelle Rosenmontagsumzug, angeführt von Prinz Torben I. und seinen Funkenmariechen.

Knappe 1.000 Zuschauer säumten die Straßen in Bühne, um sich an der farbenfrohen Gestaltung der Wagen und Fußgruppen zu erfreuen.

Wie üblich griffen die Wagenbauer dabei auch wieder Themen aus dem Dorfgeschehen auf. So gab es einen Wagen zum Thema Feuerwehr Bühne, den Neubau des Feuerwehrgerätehauses am Hohen Berg sowie die Abschaltung der Sirenen. Die Kyffhäuser Kameraden betrieben schon im Umzug Eigenwerbung für ihr Flunkyballturnier sowie ihr Jubiläum im Sommer aus Anlass des 120-jährigen Bestehens.

Auch unser Hausschlachtermeister und Kamerad Stephan Hengst bekam sein Fett weg. Er hatte vergessen, die Weihnachtsfeier der Mannschaften des 1. FC Bühne zu beliefern. Daher mussten diese improvisieren und organisierten Pizza, die damals zunächst auf der Weihnachtsfeier der Löschgruppe Bühne landete.

Auch unser Kamerad Ludger Hengst wurde im Rahmen des Umzugs aufs Korn genommen. Er hatte vergangenes Jahr vergessen, die Handbremse des Autos seiner Tochter Katharina anzuziehen. Der Renault Clio rollte daraufhin aus der Maschinenhalle gegen die Garagenwand und zerstörte diese. - Das Mahnmal ist nocht heute für alle Welt ersichtlich und erinnert seither an "Scheipers Mauerfall".

Besonders farbenfroh daher kam in diesem Jahr die Bühner Alsterbahn mit dazugehörigem Kassenhäuschen daher. Diese Fußgruppe zog viele Blicke der begeisterten Zuschauer auf sich und ermöglichte gegen eine kleine Spende die Mitfahrt in der Achterbahn.

Der Bühner Musikverein sorgte während des Umzuges sowie auf der anschließenden Party in der Alsterhalle für hervorragende Stimmung unter allen Jecken.

Bilder vom Rosenmontagsumzug sind auf der Bühner Homepage zu finden.

Die Löschgruppe Bühne bedankt sich herzlich bei allen Mitwirkenden für die Teilnahme und Unterstützung. Insbesondere bei allen Helferinnen und Helfern sowie den Kameradinnen und Kameraden der Löschgruppen Körbecke, Manrode, Muddenhagen und Rösebeck, die auch in diesem Jahr wieder zahlreich als Ordner für die Absicherung des Rosenmontagszuges gesorgt haben. - Ohne Euch wäre der Karneval schlichtweg nicht umsetzbar! Vielen DANK und BÜHNE HELAU!!!


Jahreshauptversammlung 2024

Zahlreiche Ehrungen und Beförderungen und ein neuer Kassierer

Am Samstag, 06.01.2024 fand die Jahreshauptversammlung 2024 der Löschgruppe Bühne statt.

Löschgruppenführer Thorsten Dierkes konnte hierzu neben den 42 Kameradinnen und Kameraden der Löschgruppe auch die beiden stellvertretenden Leiter der Feuerwehr Borgentreich - Elmar Nolte und Udo Hillebrand, den Ortsvorsteher Willi Waldeyer sowie den allgemeinen Vertreter der Orgelstadt Borgentreich, Christof Derenthal, begrüßen.

Nach fünf Jahren als Kassierer stellte Stephan Kropp sein Amt zur Verfügung. Als sein Nachfolger wurde Jan Ischen gewählt und mit einem 3-fach kräftigen Gut Schlauch im Vorstand begrüßt. - Vielen Dank Stephan! - Herzlich Willkommen im Vorstand, Jan!

Anschließend richtete Willi Waldeyer ein paar Worte des Dankes an die Löschgruppe.

Udo Hillebrand und Elmar Nolte nahmen gemeinsam mit den drei Löschgruppenführern die Ehrungen und Beförderungen von verdienten Kameradinnen und Kameraden vor.

Geehrt wurden in diesem Jahr für ihre 40-jährige Treue zur Wehr Martin Dewender, Konrad Freier und Hermann Pape.

Naja Unger wurde zur Hauptfeuerwehrfrau befördert. Zu Hauptfeuerwehrmännern (HFM) wurden Stephan Rengeling, Nico Engel, Torben Robrecht, Steffen Rose, Sebastian Engemann und Sebastian Behre befördert.

Die Teilnahmebescheinigung für das ABC-Grundmodul erhielt Brandmeister Philipp Hengst. Die Teilnahme an einem Lehrgang für Großtierrettung wurde HFM Florian Hansmann bescheinigt.

Unterbrandmeister Jan Ischen und Oberfeuerwehrmann Theodor Pieper bekamen die Teilnahmebescheinigung für den Lehrgang Technische-Hilfe-Straße ausgehändigt.

Auch die Vergabe von Leistungsabzeichen stand wieder auf dem Programm. Das Leistungsabzeichen in Silber erhielten ach dreimaliger Teilnahme am Leistungsnachweis HFM Steffen Rose und HFM Sebastian Engemann. Das Abzeichen Gold bekamen nach fünfmaliger Teilnahme BM Philipp Hengst und UBM Jan Ischen. 35-mal nahmen Jochen und Ludger Hengst am Leistungsnachweis teil und erhielten somit das Leistungsabzeichen Gold 35. Allen beförderten und geehrten Kameradinnen und Kameraden wurde ein 3-fach kräftiges Gut Schlauch ausgesprochen. Allen nicht anwesenden Kameraden wird die Ehrung bzw. Beförderung nachgereicht.

Abschließend gab Christof Derenthal noch einen Überblick über die Beschaffung des HLF10 für die Löschgruppe Bühne bzw. den Löschzug 3 sowie die Planung des neuen Feuerwehrgerätehauses für den Löschzug 3.

Thorsten Dierkes beendete die Jahreshauptversammlung nach der Bekanntgabe der Termine 2024, bevor noch ein paar gesellige Stunden mit der Kameradschaftspflege verbracht wurden.


Neue Helme für die Kinderfeuerwehr

EAM unterstützt die Kinderfeuerwehr Borgentreich

Über neue Helme kann sich die Kinderfeuerwehr Borgentreich freuen. Christof Mühling, Leiter der EAM-Netzregion Hofgeismar, überreichte die Helme im Beisein von Bürgermeister Nicolas Aisch an die Leitung der Kinderfeuerwehr Borgentreich, Nadja Unger und André Brinkmann sowie Leiter der Feuerwehr Borgentreich Sebastian Göke. Die EAM hat die Anschaffung der Helme als Co-Sponsor unterstützt. „Als regionaler Energiepartner liegt uns die Nachwuchsförderung sehr am Herzen“, sagte Christof Mühling. „Daher unterstützen wir gerne die engagierte, ehrenamtliche Arbeit, die die Kinderfeuerwehr in vielen Bereichen leistet. Hier werden Teamgeist und Engagement gefördert – und dazu leisten wir sehr gern einen Beitrag.“

Der Leiter der Kinderfeuerwehr André Brinkmann wie auch der Leiter der Feuerwehr dankte dem kommunalen Energieversorger für die Unterstützung der Jugendarbeit. Nur durch das Engagement von Firmen wie der EAM sei es möglich, den Nachwuchs erfolgreich zu fördern: „Die Unterstützung eines in der Region verankerten Unternehmens hat für uns eine große Bedeutung“, sagte Göke. „Mit den neuen Helmen können wir nun praktische Übungen machen, die ohne eine persönliche Schutzausrüstung nicht möglich sind.“ Die Kinder- und Jungendfeuerwehren übernehmen eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe und fördern ein respektvolles, freundschaftliches Miteinander.


Feuerwehrfest 2023

100 Jahre Löschgruppe Bühne – 100 Jahre Retten, Löschen, Bergen, Schützen

Am 3. und 4. Juni 2023 feierte die Löschgruppe Bühne ihr 100-jähriges Bestehen. Hierzu wurden neben den Feuerwehr-Einheiten aus dem Stadtgebiet Borgentreich auch befreundete Wehren aus den umliegenden Stadtgebieten in die Bühner Alsterhalle eingeladen.

Am Samstag, den 3. Juni fanden zunächst die Kranzniederlegung am Ehrenmal zur Ehrung der Gefallenen Soldaten beider Weltkriege sowie der verstorbenen Kameraden der Löschgruppe Bühne statt. Im Anschluss hieran wurde gemeinsam mit den Bühner Vereinen ein Gottesdienst gefeiert, bevor es dann unter Begleitung des Musikvereins Bühne in die Alsterhalle ging. Anschließend überbrachten der stellvertretende Bürgermeister Hubertus Eikenberg, der stellvertretende Kreisbrandmeister Jürgen Schmits sowie der Leiter der Feuerwehr Borgentreich, Sebastian Göke lobende Worte für das Engagement der Kameradinnen und Kameraden der Löschgruppe Bühne.

Besonders hervorgehoben wurde hier die Kinderfeuerwehr, die durch die Löschgruppen Bühne und Körbecke im letzten Jahr gegründet wurde. Die Kinder legten im Frühjahr 2023 die Prüfung für ihr erstes Leistungsabzeichen, die Kinderflamme, ab. Die 16 Kinder bekamen hierfür ihre Abzeichen, Urkunden und eine kleine Tüte mit Süßigkeiten überreicht. Von der Abteilung Bühne wurden mit der Kinderflamme ausgezeichnet: Mila Waldeyer, Leni Waldeyer, Angelina Schmidt, Mats Denecke, Romy Tewes, Karl Jakubeit, David Wrede, Lennard Schauf und Paul Heise.

Nach dem offiziellen Teil spielte dann die Band „WiR“ zum Tanz auf und die Löschgruppe sowie ihre Gäste feierten ausgelassen bis in die frühen Morgenstunden.

Am Sonntag, den 4. Juni fand dann der Frühschoppen sowie im Anschluss der Frauenkaffee statt.

Im Rahmen des Frühschoppens wurde dann noch die Ehrung für 50-jährige Mitgliedschaft in der freiwilligen Feuerwehr durchgeführt. Hier konnte der Unterbrandmeister Karl-Heinz Kropp für sein Engagement ausgezeichnet werden und bekam durch Löschgruppenführer Thorsten Dierkes die Urkunde überreicht.


Ausflug der Kinderfeuerwehr

Kinderfeuerwehr zu Besuch beim Rettungsdienst

In der Gruppenstunde am 10.03.2023 hat die Kinderfeuerwehr Bühne und Körbecke einen aufregenden Ausflug zur Rettungswache und Freiwilligen Feuerwehr in Beverungen unternommen. Die Kinderfeuerwehr besteht aus Mädchen und Jungen zwischen sechs und zwölf Jahren und hat es sich zum Ziel gesetzt, das Interesse an der Feuerwehr zu fördern und den Kindern wichtige Werte wie Teamwork, Verantwortungsbewusstsein und Hilfsbereitschaft zu vermitteln. Auch das Grundwissen der Feuerwehr soll kindgerecht vermittelt werden.

Der Ausflug am 10. März begann mit einer Führung durch die Rettungswache Beverungen, bei der die Kinder die verschiedenen Fahrzeuge und Ausrüstungen der Rettungskräfte kennenlernen durften. Anschließend wurden sie von einem freiwilligen Feuerwehrmann empfangen und erhielten eine Führung durch die Feuerwache. Dieser erklärte den Kindern die Funktionsweise der Ausrüstung sowie die verschiedenen Einsatzfahrzeuge.

Die Kinder waren begeistert und stellten viele Fragen. Das Highlight des Tages war die Drehleiter, die am Ende einmal ausgefahren wurde. Die Länge von 23 Metern beeindruckte die Kinder sowie auch die Betreuer der Kinderfeuerwehr. "Es war toll zu sehen, wie interessiert und aufmerksam die Kinder waren", sagte der Beverunger Brandinspektor Jürgen Blume. "Wir hoffen, dass wir durch den Besuch der Kinderfeuerwehr das Interesse an der Feuerwehr und die Wertschätzung für die Arbeit der Rettungskräfte bei den Kindern weiter steigern konnten."

Die Kinderfeuerwehr war begeistert von dem Ausflug und bedankte sich bei den Rettungskräften für ihre Zeit und ihr Engagement. "Wir haben viel gelernt und hatten eine Menge Spaß", sagte ein Mitglied der Kinderfeuerwehr. Der Ausflug zur Rettungswache und Freiwilligen Feuerwehr in Beverungen war für die Kinderfeuerwehr Bühne und Körbecke ein unvergessliches Erlebnis und ein wichtiger Schritt in ihrer Ausbildung als angehende Feuerwehrleute.


(Endlich wieder) Karneval 2023!

Prinz Fabian (der I.) regiert das Alsterdorf

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause konnte am 19.02. sowie dem 20.02.2023 endlich wieder der traditionelle Karneval in Bühne gefeiert werden.

Los ging es am 19.02. um 20:11 Uhr mit dem Karnevalsball in der Bühner Alsterhalle. Bei toller Musik der Band "Bevertaler" konnte mit toller Stimmung getanzt und gefeiert werden.

Am Rosenmontag, dem 20.02.2023 fand der traditionelle Rosenmontagsumzug von der Schere bis zur Alsterhalle statt. Unter musikalischer Begleitung des Musikvereins Bühne fuhren acht Motivwagen sowie eine Reihe von Fußgruppen durch das Alsterdorf und feierten ausgelassen. Wie gewohnt wurden wieder regionale, aber auch globale Themen mit närrischen Sprüchen aufgegriffen und sorgten bei den Zuschauern für das ein oder andere Lachen. Prinz Fabian (Arendes) führte das närrische Volk mit seinen Funkenmariechen Viktoria Weber, Christine Burghardt, Katharina Hengst, Josefine Weber und Lena Güthoff an.

In der Alsterhalle wurde anschließend mit bester Stimmung bei musikalischer Begleitung des Musikvereins Bühne bis spät in die Nacht gefeiert. Bilder sind auf der Bühner Homepage zu finden.

Ein großer Dank gilt allen Helferinnen und Helfern, insbesondere den Kameradinnen und Kameraden der Löschgruppen Körbecke, Manrode, Muddenhagen und Rösebeck, die zahlreich als Ordner für die Absicherung des Rosenmontagszuges gesorgt haben. - Ohne Euch wäre der Karneval schlichtweg nicht umsetzbar! DANKE und BÜHNE HELAU!!!


Generalversammlung 2023

Thorsten Dierkes als Löschgruppenführer bestätigt

Nachdem in den vergangenen Jahren die Generalversammlungen aufgrund der Coronapandemie ausfallen mussten, konnte die diesjährige Generalversammlung am 07.01.2023 endlich wieder in „normaler“ Form stattfinden.

Da die letzte Generalversammlung am 04.01.2020 stattfand, fielen die Berichte in diesem Jahr umfangreicher aus.

Im Rahmen der Versammlung führte Stadtbrandinspektor Sebastian Göke zudem die Anhörung zur Löschgruppenführung der Löschgruppe Bühne durch. Der bisherige Löschgruppenführer, Brandoberinspektor Thorsten Dierkes wurde, wie auch bei der Wahl zum Zugführer des Löschzug 3, in seiner Funktion bestätigt.

Unterbrandmeister Volker Fleischhacker, bisher stellvertretender Löschgruppenführer, stellte diesen Posten nach 12-jähriger Vorstandsarbeit zur Verfügung. Nachdem er von 2011 bis 2015 als Schriftführer tätig war, übernahm er im Jahr 2015 die Funktion des stellvertretenden Löschgruppenführers. Als sein Nachfolger wurde Brandmeister Philipp Hengst vorgeschlagen und durch die Versammlung gewählt. An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank, Volker!

Neu aufgenommen in die Reihen der Löschgruppe wurde Feuerwehrmann Theodor Pieper, der im vergangenen Jahr zusammen mit Oberfeuerwehrmann Sebastian Behre am Lehrgang zum Atemschutzgeräteträger teilgenommen hat.

Auch die Ehrungen für Langjährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr wurden im Rahmen der Generalversammlung durchgeführt. So wurden Paul Gottesbüren, Gerhard Ischen, Gerhard Klare und Martin Scholz für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr geehrt.

Nach erfolgreicher Teilnahme am Leistungsnachweis bekamen die folgenden Kameradin und Kameraden Leistungsabzeichen:

  • für die erstmalige Teilnahme: OBM Andrea Strube (Bronze)
  • für die 3-malige Teilnahme: UBM David Arendes (Silber)
  • für die 25-malige Teilnahme: UBM Volker Fleischhacker (Gold 25)

Unterbrandmeister Fabian Arendes wurde nach erfolgreicher Teilnahme am Gruppenführer-Basislehrgang am Institut der Feuerwehr NRW in Münster zum Brandmeister befördert.

Nachdem STBI Sebastian Göke sowie Ortsvorsteher Wilhelm Waldeyer dankende und lobende Worte an die Versammlung richteten, gab Thorsten Dierkes noch einige Termine für das Jahr 2023 bekannt (diese sind auch auf der Homepage zu finden).


3 Brandeinsätze erfolgreich abgearbeitet

Gemeinsamer Übungsdienst des Löschzug 3 zum Jahresende

Der vorletzte Übungsdienst des Jahres 2022 stand am Donnerstag, den 08.12.2022 unter dem Zeichen „Brandeinsätze“ für den Löschzug 3. Hierbei wurden drei Einsatzszenarien abgearbeitet, die zuvor von Fabian Arendes, Thorsten Dierkes und Philipp Hengst geplant wurden. Der Übungsdienst fand vor dem Hintergrund der zukünftigen Zusammenlegung der Einheiten aus Bühne, Manrode und Muddenhagen gemeinsam statt, um die Zusammenarbeit zwischen den Einheiten weiter zu stärken. Die Mannschaften und Funktionen wurden aus diesem Grund für jede Übung bunt gemischt.

Um die Übungen möglichst realitätsnah durchführen zu können, wurde die Nebelmaschine der Löschgruppe Bühne sowie orange Blitzleuchten genutzt. Außerdem konnten die Angriffstrupps mit Atemschutzgeräten üben, die Atemschutzgerätewart Hubertus Disse (Löschgruppe Borgholz) zur Verfügung stellte.

Zunächst wurden in diesem Rahmen die Grundtätigkeiten der Einsatzkräfte nach der Feuerwehrdienstvorschrift 3 (FwDV 3) besprochen.  Danach galt es, den ersten Einsatz zu bewältigen. Alarmiert wurde hierbei das TSF-W der Löschgruppe Bühne zu einer unklaren Rauchentwicklung auf einem landwirtschaftlichen Betrieb. Es brannte Unrat in einer Ecke der Maschinenhalle.

Zu einem weiteren Einsatz wurden dann das TSF-W Bühne sowie das TSF der Löschgruppe Manrode alarmiert. Gemeldet wurde ein bestätigtes Feuer in der Scheune eines landwirtschaftlichen Betriebes. Unklar war hier, ob noch Personen oder Tiere im Gebäude sind. Nach erster Erkundung stellte sich heraus, dass eine Person sowie ein Hund im Gebäude vermisst wurden. Auch diese Übung arbeiteten die beiden Staffeln erfolgreich ab.

Zur letzten Übung wurden dann das TSF-W Bühne und das TSF Muddenhagen alarmiert. Die Alarmierung nach dem Stichwort „Feuer 1 – Unklare Rauchentwicklung aus einer Werkstatt“ erfolgte zunächst für das TSF-W Bühne. Auf Anfahrt wurde hier die Alarmstufe erhöht. Alarmiert wurde so auch das TSF Muddenhagen. Im Einsatzverlauf wurde eine vermisste Person aus der Werkstatt gerettet. Der vorgehende Trupp sollte anschließend die Brandbekämpfung durchführen, hierbei kam es in direktem Umfeld des Trupps zu einer kleinen Explosion im Gebäude. Der Angriffstruppmann wurde hierbei verletzt und war bewusstlos. Im Rahmen dieses Atemschutznotfalls wurde eine MAYDAY-Lage ausgerufen und der Truppmann durch den Sicherheitstrupp und den Angriffstruppführer gerettet.

Im Anschluss an die Übungen wurde jeweils eine Nachbesprechung durchgeführt um die Abläufe und Vorgehensweisen weiter zu optimieren. Der Übungsdienst klang anschließend am Bühner Feuerwehrgerätehaus bei kühlen Getränken und gegrilltem aus.


Anhörung zur Löschzugführung mit anschließendem Kameradschaftsabend des LZ 3

Neue Zugführung im Amt - Stefan Krull tritt Nachfolge von Jochen Hengst an

Am Samstag, den 19.11.2022 fand im Feuerwehrgerätehaus Bühne der jährliche Zugabend des Löschzuges 3 (Bühne, Manrode, Muddenhagen) statt. In diesem Rahmen fand vorab die Anhörung zur Löschzugführung statt. Stadtbrandinspektor (STBI) Elmar Nolte, stellvertretender Leiter der Feuerwehr Borgentreich bedankte sich zunächst bei der bisherigen Zugführung, Brandoberinspektor (BOI) Thorsten Dierkes und Hauptbrandmeister (HBM) Jochen Hengst als stellvertretender Zugführer bestand.

Thorsten Dierkes wurde erneut für das Amt des Zugführers vorgeschlagen und durch die anwesenden Kameraden bestätigt. Jochen Hengst stellte sich nach der sechsjährigen Amtszeit nicht wieder für das Amt des stellvertretenden Zugführers zur Verfügung. Als sein Nachfolger wurde Oberbrandmeister (OBM) Stefan Krull, Löschgruppenführer der LG Muddenhagen, vorgeschlagen und durch die Anwesenden bestätigt.

Elmar Nolte sowie die neue Zugführung sprachen HBM Jochen Hengst im Namen der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr sowie der Wehrführung und der Stadtverwaltung ihren Dank aus und überreichten ihm ein kleines Präsent.

Anschließend klang der Abend bei netten Gesprächen und kühlen Getränken in lockerer Atmosphäre aus.


Technische Hilfe Lehrgang bei der Feuerwehr Borgentreich durchgeführt

Zwei Kameraden der Löschgruppe Bühne nehmen erfolgreich am Lehrgang teil

15 Teilnehmer aus Körbecke, Rösebeck, Lütgeneder, Bühne, Großeneder, Muddenhagen und Borgentreich absolvierten diesen wichtigen Lehrgang der Feuerwehr.

Dabei wurden sie intensiv im Bereich der technischen Hilfeleistung geschult. Es wurde an Fahrzeugen unterrichtet, wie diese bei Unfällen gesichert stabilisiert werden und wie eingeklemmte Personen mit den technischen Hilfsmitteln der Feuerwehr gerettet werden können. Weiterhin wurden die Teilnehmer u.a. in den Themen Verkehrsabsicherung, Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Rettungsdienst, physikalischen Gesetzen und Grundlagen der Elektrotechnik unterrichtet. Außerdem erlangten sie Kenntnisse im Umgang mit Fahrzeugen mit alternativen Antrieben.

Die Einheiten der Ortschaften Borgentreich, Bühne, Borgholz und Lütgeneder stellten Ausbilder, um den Lehrgang effizient durchführen zu können. Diese Einheiten verfügen auch über Geräte zur technischen Hilfeleistung auf ihren Einsatzfahrzeugen. Der Lehrgang umfasste 42 Stunden, in denen theoretische und praktische Inhalte vermittelt wurden. Ein großes Dankeschön gilt der Firma Autoverwertung Wulfhorst aus Borgentreich, die zwei PKW für die praktische Ausbildung zur Verfügung stellte.

Von der Löschgruppe Bühne nahmen Oberfeuerwehrmann Jan Ischen sowie Feuerwehrmann Theodor Pieper erfolgreich am Lehrgang teil. Fabian Arendes, Thorsten Dierkes und Philipp Hengst waren im praktischen Ausbildungsteil als Ausbilder dabei.


Tag der offenen Tür

Dienstbeginn für die Kinderfeuerwehr

Am Samstag, den 7. Mai 2022 war es nach pandemiebedingter Zwangspause endlich wieder soweit. Die Löschgruppe Bühne veranstaltete einen Tag der offenen Tür.

Bei herrlichem Sonnenschein, Kaffee und Kuchen sowie Bratwurst, Pommes und kühlen Getränken wurden den interessierten Besucherinnen und Besuchern Einblicke in die Feuerwehr ermöglicht. Musikalisch wurde der Nachmittag durch den Musikverein Bühne begleitet. Für die Kinder gab es neben einer Hüpfburg auch eine kleine Tombola und einen Hindernisparcours.

Der Tag der offenen Tür wurde außerdem zum Anlass genommen, die zum 1. Mai 2022 neu gegründete Kinderfeuerwehr der Löschgruppen Bühne und Körbecke offiziell starten zu lassen. So wurden den 16 Kinderfeuerwehrleuten neben Dienstausweisen eine Weste und eine Kappe überreicht.

Der Leiter der Feuerwehr Borgentreich, Stadtbrandinspektor Sebastian Göke und der Bürgermeister der Orgelstadt Borgentreich, Herrn Nicolas Aisch lobten im Rahmen der Gründungsfeier den Einsatz, den die Betreuerinnen und Betreuer um Stadt-Kinderfeuerwehrwart André Brinkmann und seine Stellvertreterin Nadja Unger und Stellvertreter Christian Riepen schon im Vorfeld geleistet haben. Sebastian Göke und André Brinkmann bedankten sich im Namen der Feuerwehr für die Unterstützung durch die Stadtverwaltung und wiesen auf die Bedeutung der Nachwuchsarbeit hin. Bürgermeister Aisch überbrachte Dank und Anerkennung für alle ehrenamtlichen Mitglieder der Feuerwehr Borgentreich im Namen der Stadtverwaltung und des Rates.

Auch Kreisbrandmeister Rudolf Lüke ließ es sich nicht nehmen und nahm an den Feierlichkeiten zur Gründung der Kinderfeuerwehr teil.

Im Anschluss an die Gründungsfeierlichkeiten führte die Löschgruppe Bühne eine Einsatzübung mit dem Alarmstichwort „Feuer 1 – Containerbrand“ durch. Diese wurde durch Fabian Arendes und Philipp Hengst geplant und geleitet. Im Rahmen der Übung haben 14 Einsatzkräfte der Löschgruppe Bühne unter der Vornahme eines C-Rohres einen Containerbrand an der Baustelle des Familienzentrums Bühne gelöscht, weiterhin wurde das Umfeld um den Container mit einem Wasserwerfer (bestehend aus Verteiler, Stützkrümmer, B-Hohlstrahlrohr und C-Schlauch) gekühlt sowie ein Passant betreut. Dank gilt hier der Löschgruppe Körbecke, die ihr TSF als 2. Einsatzfahrzeug zur Verfügung gestellt hat.

Im Anschluss an den Familiennachmittag klang der Abend mit einer FIREabend-Party bei kühlen Getränken und Tanz aus.


Gründung einer Kinderfeuerwehr

Kinderfeuerwehren bieten unseren Jüngsten die Möglichkeit, sich spielerisch mit dem Thema "Brandschutz" auseinanderzusetzen und darüber hinaus natürlich auch viel Spaß rund um das Thema Feuerwehr.

Zum 31. Dezember 2020 bestehen in NRW bereits 121 Kinderfeuerwehren mit rund 3500 Kindern und 1342 Jugendbetreuern.

Nun ist es auch hier endlich soweit!

Auf Initiative der Löschgruppen Bühne und Körbecke wird zum 1. Mai 2022 die Kinderfeuerwehr der Orgelstadt Borgentreich gegründet!

Der offizielle Startschuss für die Kinderfeuerwehr fällt im Rahmen des Tag der offenen Tür der Löschgruppe Bühne, welcher am 07. Mai 2022 am Feuerwehrgerätehaus Bühne stattfindet. - Nähere Infos hierzu folgen in den nächsten Tagen!

In der Kinderfeuerwehr haben Kinder von sechs bis zehn Jahren die Möglichkeit, sich spielerisch mit dem Thema Brandschutz auseinander zu setzen.

Nähere Informationen sind unter Kinderfeuerwehr Borgentreich zu finden.


Flagge hissen für den Frieden

Bühner Vereine setzen Zeichen der Verbundenheit

Die Kyffhäuser Kameradschaft Bühne hat am 05. März 2022 zu einer gemeinsamen Aktion der Bühner Ortsgemeinschaft am Torhäuschen unterhalb der Kirche eingeladen. Unter Mitwirkung der Bühner Vereine wurden hier die Flaggen von Deutschland, der Ukraine und der Bühner Ortsgemeinschaft gehisst und Spenden gesammelt. Mit Hilfe dieser Spenden konnten Medikamente und Verbandsmaterialien gekauft werden. Weiterhin sammelten die Kyffhäuser-Kameraden Verbandsmaterialien etc., um diese anschließend mit Bullis in die Ukraine zu bringen (das Westfalen-Blatt berichtete).

Die Löschgruppe Bühne sicherte die Aktion gegen den Straßenverkehr ab und nahm mit weiteren Kameradinnen und Kameraden an der Aktion teil. An dieser Stelle ein großes DANKE an die Kyffhäuser Kameradschaft für das gelungene Projekt!


Alarmübung mit anschließendem Zugabend des Löschzugs 3

Ehrungen und Beförderungen im Rahmen des Zugabends

Am 02. Oktober 2021 hat der Löschzug 3 (Bühne, Manrode und Muddenhagen) eine Zugübung im Rahmen einer Alarmübung mit dem Rettungsdienst der Rettungswache Helmarshausen sowie dem DRK-Ortsverein Bühne durchgeführt. Bei der Übung wurde ein Unfallszenario mit drei beteiligten Fahrzeugen simuliert, bei dem alle Anwesenden ihr bisheriges Fachwissen in der Praxis vertiefen konnten.

Im Anschluss an die Alarmübung fand ein gemeinsamer Zugabend statt. Diesen nahm die Wehrführung zum Anlass, Ehrungen und Beförderungen der einzelnen Löschgruppen vorzunehmen, da die Generalversammlungen in diesem Jahr auf Grund der Corona-Pandemie nicht ausgerichtet werden konnten.

Eine nicht alltägliche Ehrung wurde hierbei Karl Dierkes zuteil. Er hält der Feuerwehr bereits 70! Jahre die Treue.

Von der Löschgruppe Bühne wurden folgende Kameradinnen und Kameraden befördert:

  • Brandoberinspektor (BOI): BI Thorsten Dierkes
  • Oberbrandmeister/in (OBM): BM Andrea Strube, BM Dominik Hengst
  • Brandmeister (BM): UBM Philipp Hengst
  • Unterbrandmeister (UBM): OFM David Arendes
  • Hauptfeuerwehrmann (HFM): OFM Heiner Pieper und OFM Stefan Rengeling

Für langjährige Treue zur Feuerwehr wurden folgende Kameraden geehrt:

  • 25 Jahre: Martin Klare und Markus Müller
  • 50 Jahre: Franz Dierkes
  • 70 Jahre: Karl Dierkes

Mit einem Klick auf die Bilder gelangen Sie zu einem Artikel der Feuerwehr Borgentreich zur Alarmübung und einen Artikel des Westfalen-Blatts zum anschließenden Zugabend.

Weiterhin finden Sie in der Bildergalerie Einblicke in die Alarmübung des LZ 3.